×
×
×
×

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@veuskens.de


×
Auktionstermin: 21. Juni 2019
  • Altdeutschland Baden

    • Los 1404

    Beschreibung
    'Hochhausen': besserer K2. und Postablageoval 'Schöpfheim-Wehrbach' auf verkürztem Faltbrief vom 20. Dezember 1867, nach Tauberbischofsheim.

    Auktion Nachverkauf
    30.00 EUR


    • Los 1405

    Beschreibung
    Heidelberg: 1842, Rechnung von Jakob Müller-Lohnkutscher für Chaise nach Obergimpern, etwas verkürzt. Pracht.

    Auktion Nachverkauf
    35.00 EUR


    • Los 1406

    Beschreibung
    Haltingen: 1859, frühe Telegramm-Gebührenquittung vom 31. August des Jahres der Telegrafenstation Haltingen. Pracht.

    Auktion Nachverkauf
    40.00 EUR


    • Los 1407

    Beschreibung
    1853, seltener und dekorativer Auslands-R.-Brief mit rotem Ra. 'Freiburg' vom 20. März d. J. sowie weiterer L1. 'Charge'', ferner auch attraktivem Absender-Zierstpl. als Barfrankatur nach Vlaardingen/Holland mit rs. Ak.-Stpl. Inters. Stück aus der Marken-Zeit der Periode, als Frankaturen ins Ausland noch nicht erlaubt waren.

    Auktion Verkauft
    72.00 EUR


    • Los 1408
    • 1a

    Beschreibung
    1 Kr. 'Ziffer im Kreis' 1851, in a.-Farbe (mittelgraugelb), mit klarem Nrn.-Stpl. '24', berührt, sig. Pfenniger und Besitzerzeichen Lechte, feinst. M€ 1.000,--

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR


    • Los 1409
    • 1a

    Beschreibung
    1 Kr. 'Ziffer im Kreis' 1851, in a.-Farbe, sauber gest., dreiseitig vollrandig geschnitten (unten mit Teil der Nachbarmarke), links oben leicht tangiert, Pracht. M€ 1.000,--

    Auktion Nachverkauf
    110.00 EUR


    • Los 1410
    • 1b (2)

    Beschreibung
    1 Kr. schwarz auf gelbbraun 1851, senkr. Paar, links jew. etwas Randlinienschnitt auf Briefstück mit Nrn. '122'-Salem, zur Kontrolle vom Briefstück gelöst und sig. Unverferth sowie beiliegendes Schreiben von dem Selben aus April 1969, Pracht. M€ 750,--

    Auktion Nachverkauf
    120.00 EUR


    • Los 1411
    • 2a

    Beschreibung
    3 Kr. schwarz auf orangegelb 1851, als seltener Frühbrief aus dem Einführungsmonat vom 22. Mai 1851, zudem mit auf Markenbriefen seltenem Vorphila L1. 'Schopfheim', als Aufgabe-Entwertung sowie Nrn.-Stpl. '130' nach Zell, dort mit Empfangsvermerk vom 22.5.1851. Brief etwas verkürzt. Denoch inters., frühes Stück.

    Auktion Nachverkauf
    150.00 EUR


    • Los 1412
    • 3b

    Beschreibung
    6 Kr. schwarz auf gelbgrün 1852, im üblichen Schnitt auf kl. Kuvert mit klarem '101' sowie nebengesetztem L2. 'Oberkirch' nach Heidelberg. Pracht.

    Auktion Nachverkauf
    60.00 EUR


    • Los 1413
    • 7, 10

    Beschreibung
    6 Kr. schwarz auf gelb 1854, in MiF mit 3 Kr. Wappen Hintergrund liniert, auf Faltbrief mit Inhalt von Offenburg 21.3.1861. Nr. 7. leicht berührt, Nr. 10. zweiseitig Scherentrennung.

    Auktion Verkauft
    85.00 EUR


    • Los 1414
    • 8

    Beschreibung
    3 Kr. schwarz auf blau 1858, dreiseitig breitrandig, nur rechts etwas Randlinienschnitt auf Briefstück mit Uhrradstpl. '12'. Dekoratives Stück.

    Auktion Verkauft
    75.00 EUR


    • Los 1415
    • 11b

    Beschreibung
    6 Kr. Wappen 1861, Hintergrund liniert, in b.-Farbe, senkr. Paar auf Briefstück mit zwei klaren '174', farbfrisch in ausgabetypischer Zähnung, doppelt sig. Stegmüller. M€ 300,--

    Auktion Verkauft
    80.00 EUR


    • Los 1416
    • 18 (2)

    Beschreibung
    Forwarded-Briefe: 1867, 3 Kr. Markenhintergrund weiß 1862, außergewöhnl. Duo jew. mit Inhalt und Absenderstpl. aus Lindau/Bayern, welche zur Portoersparnis in Konstanz/Baden aufgegeben wurden. Beide mit vers. Absenderstpln., jew. addressiert an den Arbeiter-Konsumverein in Brombach bei Lörrach. In Bedarfserhaltung.

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR


    • Los 1417
    • 22b

    Beschreibung
    30 Kr. Wappen 1862, Hintergrund weiß, in b.-Farbe, postfrischer Viererblock, rechts minimal angetrennt sowie winzige Gummibräunung rs., Farbfotokurzbefund Stegmüller 'echt und einwandfrei'. M€ 450,--

    Auktion Verkauft
    100.00 EUR


    • Los 1418
    • 24

    Beschreibung
    3 Kr. Wappen Hintergrund weiß, als seltene Verwendung auf Postkarte von Baden mit K2. 'Carlsruhe' vom 6. November 1871 nach Mannheim, mit rs. Ak.-Stpl. Die vs. Blauvermerke sind offensichtlich Such-Vermerke, denn es wurde nur der Name ohne Adresse angegeben. Pracht.

    Auktion Nachverkauf
    60.00 EUR


    • Los 1419

    Beschreibung
    Auerbach: sehr seltener, blauer Billett-Ra2., rs. klar Ak.-Stpl. auf dekorativem Rechnungsbrief aus Mosbach vom 18. April 1871. Zur Baden-Zeit sehr selten! Pracht.

    Auktion Verkauft
    40.00 EUR


    • Los 1420
    • DR P5II

    Beschreibung
    Wertheim: K1. auf seltener GA-Karte P5II., welche entgegen der Vorschrift als Warenprobe verwendet wurde (rs. noch anhängende Stoffprobe), vom 6.5.1875 nach Frankfurt/Main. Ungewöhnl. Verwendung. Kabinett.

    Auktion Nachverkauf
    60.00 EUR


    • Los 1421
    • DR P5II+33

    Beschreibung
    Durlach: Ra. sowie K1. als ungewöhnl. Kombination auf zunächst unterfrankierter Deutsches Reich P5II. vom 26.8.1875 in die Schweiz. Von der Beförderung zurückgehalten und an den Absender retourniert, mit Mi.-Nr. 33. nachfrankiert. Inters. Stück aus dem Pfe.-Einführungsjahr und mit beiden Stpln. evtl. Unikat.

    Auktion Nachverkauf
    80.00 EUR


    • Los 1422
    • DR P5+32+33

    Beschreibung
    'Kork': K1. als außergewöhnl. Nachverwendung auf einer Auslandskarte (DR P5.), mit weiterer ZF Nr. 32. und 33. vom 8.2.1872 (!), also noch zur Vor-Postvereinszeit, welche vom Absender wie ein Brief freigemacht wurde. Adressiert nach Alchenstorf/Schweiz. Inters. Stück.

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR

  • Altdeutschland Baden Ganzsachen

    • Los 1423
    • U12+19b

    Beschreibung
    3 Kr. blassrosa mit weiterer ZF 6 Kr. Wappen in b.-Farbe (in sehr tiefer Farbe) als 9 Kr.-Kombination von Mannheim nach Weener/Hannover. Seltene GA-Kombination und außergewöhnl. Postverbindung. Rs. üblich verklebt. Ex.-Slg. J.H. Ovye, mit entspr. Slg.-Stpl. rs. Pracht.

    Auktion Nachverkauf
    150.00 EUR

  • Altdeutschland Baden

    • Los 1424

    Beschreibung
    1870, dekorative Verwendung der 'regulären Karte', als Feldpostkarte mit K1. 'Rastatt' (mit Text eines Leutnants aus der dortigen Bundesfestung) nebst badischem Truppen-K1. nach Konstanz. Etwas fleckig.

    Auktion Nachverkauf
    80.00 EUR

  • Altdeutschland Baden Landpost

    • Los 1425
    • 2y

    Beschreibung
    3 Kr. schwarz auf gelb, dickes Papier 1864, üblich dezentriert und mit kl. Zahnverkürzungen, enstpr. erhöht doppelt gepr. Brettl BPP. Bedarfsstück. M€ 500,--

    Auktion Nachverkauf
    50.00 EUR

  • Altdeutschland Bayern Vorphilatelie

    • Los 1426

    Beschreibung
    Rotenburg: 1819, schwarzer L1. 'b´3 Rotenburg' auf vollständigem Charge-Brief mit je einem roten bzw. einem schwarzen Charge-L1. nach Ansbach. In dieser Form selten. Kabinett.

    Auktion Verkauft
    40.00 EUR

  • Altdeutschland Bayern

    • Los 1427
    • 1Ia

    Beschreibung
    1 Kr. Freimarke 1849, sog. 'Schwarzer Einser', in Type I. (Platte 1), in a.-Farbe (grauschwarz), allseits breit- bis überbreitrandig geschnitten, mit Mühlradstpl. '299' (?), gepr. Brettl und Besitzerzeichen 'Lechte', Pracht. Ein schönes Stück dieser ersten, deutschen Briefmarke. M€ 3.500,--

    Auktion Verkauft
    650.00 EUR


    • Los 1428
    • 1Ia

    Beschreibung
    1 Kr. Freimarke 1849, sog. 'Schwarzer Einser', in Type I. (Platte 1), in a.-Farbe. Die Marke als EF auf kpl. Vertreterankündigung, dreiseitig breitrandig geschnitten, mit Teilen der Nachbarmarke (unten und rechts), links minimal tangiert, mit nebengesetztem L2. 'Landshut 6. Sep. 1850' nach Vilshofen, sig. Grobe. Beiliegend auch die Rechnung von Hans Grobe vom März 1961. Pracht. M€ 7.000,--

    Auktion Nachverkauf
    1750.00 EUR

Aktuelle Zeit: 20.07.2019 - 04:57 Uhr MET