50. Veuskens Briefmarken Auktion

17.-18. Juni 2005

Über 8000 Lose kommen beim Auktionshaus Veuskens am 17. und 18. Juni in der 50. Jubiläumsauktion unter den Hammer. Stark vertreten sind z.B. unberührte Nachlässe, Händlergroßposten und sehr viel Briefematerial. Der Einzellosteil glänzt mit vielen großen und kleinen Seltenheiten, vieles zu günstigen Startpreisen. Das Deutsche Reich, Lokalausgaben oder auch der Münzen und Medaillen sind bei dieser Versteigerung besonders stark vertreten.

Sonderinformation

Auktionsübersicht

1

Kurzbedingungen

Auktionsnachverkauf Bei vielen der unverkauften Lose können wir jetzt im Nachverkauf auch Unterangebote (die natürlich im Rahmen liegen müssen) akzeptieren.
Aufträge zum Ausrufpreis erhalten allerdings den Vorzug !
Es ergeben sich jetzt für Sie eine Fülle von preiswerten Gelegenheiten. Ab einem Kauf von 500,-- € können wir Ihnen auch gern die Bezahlung in 2 Raten (die Hälfte sofort , der Rest nach 4 Wochen) anbieten.

Die Kaufgelder hat der Käufer zuzüglich 17% Aufgeld, Porto und Versicherung sowie 7% Mehrwertsteuer auf den Gesamtbetrag zu zahlen. Die Mehrwertsteuer wird offen ausgewiesen und entfällt beim Versand in das Ausland durch den Versteigerer. (Mit Ausnahme der Länder der Europäischen Gemeinschaft).
Die Rücklosauktion endet am Dienstag, den 16.Juli 2005, die Aufträge werden wie immer streng in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Geschäftsbedingungen für diese Auktion

Versteigerungsbedingungen für Saal- / Live-Auktionen

  1. Der Versteigerer handelt in fremden Namen und für fremde Rechnung. Der Versteigerer ist berechtigt, die Rechte des Einlieferers aus dessen Auftrag und aus dem Zuschlag im Namen des Einlieferers geltend zu machen. Mit dem Zuschlag kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Einlieferer und dem Ersteigerer zustande. Der Versteigerer ist auf Verlangen des Einlieferers oder des Erwerbers zur Namhaftmachung des jeweils anderen Vertragspartners rechtlich verpflichtet. Es wird grundsätzlich in einer öffentlich zugänglichen Saal-Auktion versteigert.

  1. Der Versteigerer behält sich das Recht vor, während der Versteigerung - unter Wahrung der Interessen der Einlieferer - Nummern des Kataloges zu vereinen, zu trennen, außerhalb der Reihenfolge anzubieten oder zurückzuziehen.

  1. Die zur Versteigerung kommenden Waren können vor der Auktion besichtigt und geprüft werden. Für die nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommenen Katalogbeschreibungen wird vom Versteigerer keine Garantie im Rechtssinne übernommen. Bei Sammellosen beziehen sich die dazu 3gemachten Angaben nicht auf eine vertraglich vereinbarte Beschaffenheit im kaufrechtlichen Sinne. Der Auktionator übernimmt auch keinerlei Garantie für einzelne Marken und deren Qualitäten, wenn diese aus Sammellosen stammen. Formulierungen wie "postfrisch" oder "komplett" geben den Eindruck von Stichproben wieder, sind aber keinerlei Zusicherung. Die Beschreibungen bei Sammellosen sind daher unverbindlich und können nicht Gegenstand von Reklamationen sein. Sie sind jedoch in jedem Fall mit großer Sorgfalt ermittelt bzw. überprüft worden. Alle Sammellose werden nur so versteigert, wie sie sind. Bei Einzellosen kann der Käufer, der Unternehmer ist, den Versteigerer nicht wegen Sachmängeln in Anspruch nehmen, wenn dieser seine Sorgfaltspflichten erfüllt hat. Der Versteigerer wird aber bei begründeten Beanstandungen, die ihm spätestens 3 Wochen nach Auktionsschluss angezeigt werden, innerhalb einer Frist von 12 Monaten seine Mängelansprüche gegen den Einlieferer geltend machen. Im Falle erfolgreicher Inanspruchnahme erstattet er dem Käufer den Kaufpreis, einschl. Aufgeld; ein weitergehender Anspruch, auch auf Erstattung von Prüf- und Portoauslagen oder Zinsen, ist ausgeschlossen. Lediglich im Falle einer Fälschung oder Verfälschung erstattet der Auktionator die Kosten eines BPP-Prüfers.

  1. Der Zuschlag erfolgt an den Höchstbietenden. Der Versteigerer kann den Zuschlag in begründeten Fällen verweigern oder unter Vorbehalt erteilen. Er kann den Zuschlag zurücknehmen und die Sache erneut ausbieten, wenn ein rechtzeitig abgegebenes Gebot übersehen worden ist oder wenn der Höchstbietende sein Gebot nicht gelten lassen will oder sonst Zweifel über den Zuschlag bestehen. Bei Vorbehaltszuschlägen ist der Bieter bis zur Klärung mit dem Einlieferer an sein Gebot gebunden, mindestens jedoch sechs Wochen; das gleiche gilt bei Abgabe von Untergeboten und für Erwerbe im Nachverkauf.

  1. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr für nicht zu vertretende Verluste oder Beschädigungen auf den Erwerber über. Das Eigentum an der ersteigerten Ware wird erst mit vollständigem Zahlungseingang beim Versteigerer auf den Erwerber übertragen.

  1. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Die Ware ist sofort nach der Auktion in Empfang zu nehmen. Falls der Erwerber Versendung wünscht, geht sie auf seine Kosten. Falls der Erwerber Unternehmer ist, geht die Gefahr in diesem Falle bereits mit der Übergabe an den Spediteur oder eine sonst zum Versand bestimmte Person oder Anstalt über.

  1. Der Versteigerer erhält vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagpreises. Bei schriftlichen Bietern werden das Porto und die Versicherungspauschale gesondert berechnet. Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird nur auf die Nebenkosten (Aufgeld, Porto usw.) berechnet, weil in diesen Fällen eine reine Vermittlungsleistung erbracht wird. Für Vermittlungsleistungen an ausländische Kunden wird keine Umsatzsteuer berechnet, wenn es sich um Geschäftskunden handelt. Die Unternehmereigenschaft muss durch Angabe der USt.-Identnummer oder in anderer geeigneter Weise glaubhaft gemacht werden. Während der Auktion ausgestellte Rechnungen gelten nur vorbehaltlich einer Nachprüfung auf Irrtümer.

  1. Der Rechnungsbetrag ist mit dem Zuschlag fällig und zahlbar in bar oder durch bankbestätigten Scheck. Zahlungen auswärtiger Erwerber, die schriftlich oder telefonisch geboten haben, sind binnen 10 Tagen nach Rechnungszustellung fällig.

  1. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 2% pro Monat als Verzugsschaden berechnet. Im übrigen kann der Versteigerer wahlweise Erfüllung oder nach Fristsetzung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen; der Schadensersatz kann dabei auch so berechnet werden, dass die Ware in einer neuen Auktion nochmals versteigert wird und der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös gegenüber der früheren Versteigerung und die besonderen Kosten der wiederholten Versteigerung einschließlich der Gebühren des Versteigerers aufzukommen hat.

  1. Schriftliche Kaufgebote und solche per Email werden stets interessewahrend, jedoch ohne Gewähr, ausgeführt. Best- oder Höchstgebote werden bis zum fünffachen Ausrufpreis mitgesteigert. „Gebots“-Lose werden zum Höchstgebot zugeschlagen und können nicht mit in eine eventuelle Kaufpreisbegrenzung bzw. Gebotslimitierung einbezogen werden. Gebote auf "Gebot"-Lose werden auch in solchen Fällen davon unabhängig ausgeführt. Kunden, die während der Auktion telefonisch mitbieten möchten, müssen mindestens den Schätzpreis bieten und schriftlich vor der Auktion einen Auftrag erteilen. Im Falle einer Nichterreichbarkeit führt der Versteigerer den Auftrag zum Schätzpreis aus. Bei Telefon-Geboten übernimmt der Versteigerer keine Gewähr für das Zustandekommen der Verbindung.

  1. Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des 3. Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebung, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichtserstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch).

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den kaufmännischen Verkehr ist Hildesheim. Es gilt deutsches Recht. Das UN-Abkommen zu Verträgen über den internationalen Warenkauf (CISG) wird ausgeschlossen.

  1. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen davon unberührt. Vorstehende Bestimmungen gelten sinngemäß auch für den Nachverkauf. Die Bestimmungen über Verkäufe im Fernabsatz finden darauf keine

     

Zeitplan

Inhaltsverzeichnis und Versteigerungsfolge der Jubiläumsauktion

am 17. und 18. Juni 2005

Freitag, (Versteigerungsbeginn: 14.00 Uhr)

Übersee
Los 0001 - 0393 Übersee allgemein: Sammlungen, Posten & Gelegenheiten
Übersee Länder A - Z (mit Einzelmarken, Briefen, Sammlungen, Posten usw. usf.)

Europa
Los 0500 - 1430 Europa Länder A - Z (mit Briefen, Markenheftchen, Sammlungen, Posten usw. usf.)

Altdeutschland
Los 1500 - 2034 Sammlungen, Posten & Gelegenheiten sowie Briefe- & Belegeposten


Samstag, (Versteigerungsbeginn: 13.00 Uhr)

Allgemeine Gebiete
Los 2500 - 3219 Nachlässe & Großposten; Wühlkartons, Stöber- und Restekisten
Sammlungen, Posten und Gelegenheiten; Briefe- & Belegeposten ‚
Alle Welt' Motiv- und Thematikphilatelie; Ansichtskarten;
Heimatphilatelie Zeppelinpost ‚Alle Welt'

Deutsche Geschichte
Los 3300 - 3422 A - Z, mit Propaganda III. Reich

Münzen usw.
Los 3500 - 3758 Münzen, Medaillen, Numisbriefe, Banknoten sowie Orden & Ehrenzeichen

Deutschland ab 1872
Los 3800 - 5557 Deutschland A - Z: Sammlungen, Posten & Gelegenheiten sowie Briefe-& Belegeposten
Kaiserreich, Inflation, Weimar und Drittes Reich
Deutsches Reich: Dienstmarken, Zusammendrucke, Heftchenblätter, Heftchen, Halbamtliche Flugmarken, Abarten & Besonderheiten, Briefe, Ganzsachen, Briefe- & Belegeposten, Sammlungen, Posten usw.
Deutsche Auslandspostämter & Kolonien
Besetzungsgebiete 1. Weltkrieg, Feldpost 1. WK
Besetzungsgebiete 2. Weltkrieg, B&M, GG, Feldpost 2. WK, Inselpost usw.
Abstimmungsgebiete mit Briefen, Sammlungen usw.
Danzig, Memel, Saargebiet usw. mit Briefen, Sammlungen usw.

Deutschland nach 1945 Los 6000 - 8014 Lokalausgaben nach 1945
Gemeinschaftsausgaben
SBZ/DDR
Berlin, AM-Post usw.
Saarland, Französische Zone Jeweils mit Briefen, Ganzsachen, Besonderheiten
Amerikanische und Britische Zone Heftchen, Posten, Sammlungen usw. usf.
Bundesrepublik Diverses

Los 8100 - 8239 Literatur, Autographen, Siegel- und Werbemarken, Zigarettenbilderalben,
Zubehör, Verschiedenes, Nachzügler

Ergebnisse